Logotherapie

Erst der Mut zu sich selbst
wird den Menschen seine Angst überwinden lassen.

Viktor Frankl

In der Logotherapie stehen Sie als Mensch im Mittelpunkt und Ihre Gestaltung des Lebens mit innerer Zustimmung. Hier gilt es in einen guten Kontakt mit den sinnstiftenden inneren Werten zu kommen, um das Eigene in der Lebenspraxis auszudrücken.

Die Logotherapie geht davon aus, dass die größte Antriebskraft des Menschen, der “Wille zum Sinn” ist [logos (gr.): Wort, Sinn, Geist]. Findet dieser keinen Ausdruck in der Lebenssituation können bedrückende Sinn- und Wertlosigkeitsgefühle entstehen, die sich bis zu Krankheitsbildern entwickeln können.

Ziel dieses therapeutischen Ansatzes ist ein sinnvolles, in Freiheit und Verantwortung gestaltetes Leben, in dem wir uns im Austausch mit den Anderen erfahren und die Grundlage unserer Lebensmöglichkeiten erkennen.

Dabei bearbeiten wir in Einzelgesprächen mögliche Hindernisse zur Sinnentfaltung und stärken den Kontakt zu unseren Potentialen. In der Gesprächstherapie werden wir auch andere Zugänge und Bearbeitungsmöglichkeiten hinzuziehen, wie zum Beispiel die Wertimagination, das Enneagramm, die Traumanalyse und systemische Ansätze.

Kurzzeittherapie

Nach dem Motto “so kurz wir möglich, so ausführlich wie nötig” bearbeiteten wir eine aktuelle Problematik auf allen Ebenen (existentiell, biographisch, Persönlichkeit) bis wieder Bewegung in ein starres Lebensgefühl kommt und sich neue Handlungsmöglichkeiten aufzeigen.

Oft reichen zehn Sitzungen aus, um dieses Ziel zu erreichen, das sich systemisch in der Regel auch auf andere Lebensbereiche ausbreitet.